Fanales Finale! – Abschluss der Text-Tiegel-Staffel #3

Ein Superbuffo aus der Zukunft, Liebe zwischen Walen und Delphinen, Sex statt Kinder, Unaussprechliche Handlungen mit Schildkröten und spitalienischer Lautsalat. Die Text-Tiegel Staffel #3 kam am Donnerstag im Kleintheater zu einem mehr als unterhaltsamen Ende und fand in Tim Krohn einen verdienten Sieger.

Von Patrick Hegglin

Für Martin Moser aus Gonten, AI, zunächst das Konzept in Kürzestform: Vier Autoren kriegen ein Thema, ziehen sich dann 45 Minuten zurück, um einen Text zu verfassen, kommen wieder, tragen die Texte vor, das Publikum wählt den Gewinner und voilà, Text-Tiegel. Am Donnerstag kamen die Gewinner der letzten vier Ausgaben zum grossen Finale zusammen, um den König des Schnellschusses zu wählen.

Der Final begann allerdings mit einem Skandal. Aus drei Vorschlägen aus dem Publikum hatten die Kandidaten die Qual der Wahl. Zum Sieger erklärt wurde das Wort «banal». Ich zweifle diese Entscheidung an. Genug mit den schlechten Reimen, jedenfalls herrschte einige Verwirrung beim Abstimmungsprozedere, was zum doch eher undankbaren Thema Final – banal führte. Begeisterung stand den Kandidaten Tim Krohn, Gerhard Meister, Etta Streicher und Wehwalt Koslovsky (Namen klicken – Qualitext hören) jedenfalls nicht ins Gesicht geschrieben, als sie sich zum Schreiben auf den Weg in die Loge machten.

Um die 45 Minuten zu überbrücken, stand wie gewohnt Superbuffo Caradonna bereit. Bei dem hat bekanntlich die Frisur alleine schon einen grösseren Unterhaltungswert als Thomas Mann. Und auch sonst war der Dottore – diesmal nach eigener Aussage aus der Zukunft angereist – in Topform. Von Autorenraten, über Tischbomben bis hin zu Verschwörungstheorien über Zwillinge, es war abwechslungsreich und sehr witzig. Und mit seinem Flugi schaffte er souverän drei Runde knapp über den Köpfen des Publikums. Schade nur, dass er es versäumt hatte, aus der Zukunft etwas zuverlässigere Technik mitzubringen. So mussten leider die Halbzeitinterviews mit den Autoren ausfallen.

Schliesslich war die Dreiviertelstunde um und für die Autoren der Moment der Wahrheit gekommen. Die sehr bunten und unterschiedlichen Texte können Sie sich selbst anhören, belassen wir es also dabei, folgendes zu sagen: An Tim Krohn führte eigentlich kein Weg vorbei. Herzlichen Glückwunsch an den verdienten Sieger.

Zu Gast bei der Premiere von Staffel #4 am 11. August 2011 wird übrigens Gisela Widmer sein. Gehen Sie doch trotzdem hin.

Die Texte zum Hören:

Wehwalt Koslovsky:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Tim Krohn:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Gerhard Meister:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Etta Streicher:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Comments

comments

Kategorie: Wort | Tags: , , , , , , Ein Kommentar »

 

Ein Kommentar zu “Fanales Finale! – Abschluss der Text-Tiegel-Staffel #3”

  1. haller

    wahrlich ein würdiger wortabtausch auf hohem niveau … jemand sollte krohn zureden, einen band mit in 45 minuten geschriebenen kurzgeschichten zusammenzustellen – die story war schlicht verblüffend!


Kommentar schreiben




sechs + = 9

Nach oben